Trimmprobleme – Das können die Gründe dafür sein

You are currently viewing Trimmprobleme – Das können die Gründe dafür sein
Foto: Fellner Manfred / RC Center Austria

Fährt dein RC Auto eine leichte Kurve obwohl es geradeaus fahren sollte? Oder driftet dein Helikopter ab, anstatt stabil in der Luft zu stehen? Dann liegt das fast immer an der falschen Trimmung.

Fast immer kommt auf Fragen bei Problemen mit der Trimmung die Antwort „Da hast du was falsch gemacht“. Manchmal auch „Ja dann musst du halt ordentlich trimmen“. Oft mag das sogar zutreffen, aber nicht immer.

Wir selbst hatten vor kurzem einen solchen Fall. Ein Helikopter, fabrikneu aus der Verpackung genommen. Trotz größter Bemühungen konnten wir ihn nicht zu einem stabilen Flug überreden. Dazu gleich mehr.

Häufige Fehler

Wenn es nicht so klappt wie es soll, muss nicht gleich ein technischer Fehler dahinter stecken. Darum zeigen wir dir als erstes, welche Fehler häufiger passieren.

Trimmung nicht durchgeführt

Viele RC Einsteiger, vor allem im Bereich Fahrzeuge und Boote, lesen erst gar nicht die Anleitung durch und wissen daher nicht, dass es eine Trimmung gibt.

Manchmal liegt es allerdings auch an der Anleitung. Wenn dort nur „führen Sie die Trimmung durch“ steht, aber nicht beschrieben ist wie das geht, hilft das nicht besonders viel.

Stelle also zuerst fest, wie dein Fahrzeug getrimmt wird. Günstige Modelle haben z.B. oft einen Regler an der Unterseite. Höherwertige Modelle werden über Knöpfe oder Drehregler an der Fernsteuerung justiert.

Nicht übertreiben

Bei der Trimmung gilt: Weniger ist mehr. Auch wenn dein Fahrzeug eine stärkere Kurve fährt oder der Heli schon beim Start zur Seite rollt, lass es langsam angehen.

Wenn du die Trimmung zu hektisch nachregelst, oder mehrere Einstellungen gleichzeitig vornimmst, kann es schnell passieren, dass du die Übersicht verlierst und du es damit nur noch schlimmer machst. Dann hilft nur noch, alles zurück auf die Grundeinstellung zu setzen und von vorne beginnen.

Darum: Am besten immer erst eine Einstellung abschließen und dann die nächste durchführen. Insbesondere bei Helikopter ist das dringend zu empfehlen! Außerdem solltest du bei der Trimmung sehr gefühlvoll vorgehen. Ändere die Trimmung nur ein bisschen, teste die Auswirkung und mache dann so weiter, bis du zufrieden bist.

Äußere Einflüsse

Fluggeräte solltest du immer bei absoluter Windstille trimmen. Umso kleiner Flugzeuge bzw. Helikopter sind, desto stärker ist der Einfluss des Windes. Eine korrekte Trimmung ist bei Wind sehr schwer bis unmöglich.

Bei Fahrzeugen am Boden hat eine leichte Brise so gut wie keine Auswirkung. Aber natürlich der Untergrund.

Darum solltest du auch Offroad-Fahrzeuge auf einer ebenen Straße trimmen. Achte vor allem darauf, dass die Fläche ausreichend lang und möglichst waagrecht ist.

Fällt die Straße z.B. rechts ab, wird auch dein Fahrhrzeug dahin ziehen.


Boote wiederum solltest du in Gewässern ohne Strömung trimmen. Ein großer Pool oder ein Teich eigenen sich dafür am besten. Auch dabei sollte es möglichst windstill sein.

Kontrolliere dein Modell

Sollte es denn noch nicht so richtig funktionieren, keine Panik. Manchmal übersieht man kleine Dinge, die große Auswirkungen haben können.

Kontrolliere dein Modell auf mechanische Fehler:

  • Sind Teile verbogen oder fehlen vielleicht sogar?
  • „Eiern“ die Reifen bzw. der Rotor?
  • Kehrt die Lenkung beim loslassen wieder in Mittelstellung zurück?

Prüfe auch, ob sich die Räder frei drehen lassen. Bei Fahrzeugen die du bereits benutzt hast, könnte eventuell eine Verschmutzung vorliegen. So heftig wie nach unserem Extremtest des Reely Raptor 6S sieht es natürlich selten aus, gerade deswegen übersieht man es manchmal.

Foto: Fellner Manfred / RC Center Austria

Wenn es gar nicht klappt

Hast du dich an alle Tipps gehalten und die Trimmung klappt trotzdem nicht? Dann liegt vielleicht doch ein technisches Problem vor. Kannst du den Fehler nicht selbst beheben, bleibt nur der Gang zum Fachhändler. Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit.

Manchmal ist das Gewicht einer einzelnen Komponente ausschlaggebend. Das kann z.B. ein ab Werk falsch positionierter Akku sein. So ist es uns selbst passiert.

Helikopter lässt sich nicht trimmen

Sobald unser Heli ein bisschen Auftrieb bekam, kippte er schon nach rechts vorne. Also trimmten wir nach, versuchten es wieder usw. Nach 2 vollen Akkuladungen schafften wir noch immer keine stabile Fluglage. Das Ergebnis war unter anderem ein Absturz in ein Brennnesselfeld.

Schlussendlich waren wir mit der Trimmung am Anschlag und es klappte noch immer nicht. Also haben wir uns auf die Ursache dafür gemacht. Und wir mussten nicht lange suchen.

Der Akku saß zwar fest, war aber viel zu weit vorne montiert und nach rechts verschoben. Wir mussten nur 2 Schrauben lösen, den Akku einrichten und das Problem war gelöst.